AGB

Stand 3/2016

  • Der Unterricht findet dezentral in verschiedenen Stadtteilen von Basel statt. Die Unterrichtszeit muss in Vereinbarung mit dem Lehrer abgemacht werden. Wünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Schüler und Lehrer planen die Lektionsdaten gemeinsam. Änderungen müssen innerhalb einer Woche getätigt werden, danach sind die Daten für Lehrer und Schüler verbindlich.
  • Die Unterrichtsgebühren müssen semesterweise pauschal und innerhalb 30 Tagen bezahlt werden. Es ist nicht möglich, die Lektionen bar oder monatlich zu zahlen. Nach Absprache ist eine Zahlung in zwei Raten pro Semester möglich.
  • Die Anmeldung für den Instrumentalunterricht gilt für das gesamte Schuljahr und verlängert sich automatisch.
  • Falls die Schülerin oder der Schüler den Instrumentalunterricht im zweiten Semester nicht fortsetzt, muss eine schriftliche Abmeldung an die Leitung der Gitarrenschule Basel bis zum 15. November oder 15. Mai erfolgen.
  • Wenn eine Lektion von Seiten der Lehrkraft abgesagt werden muss, so wird die Lektion nachgeholt.
  • Falls eine Lektion von Seiten der SchülerIn ausfallen muss, besteht kein Anspruch auf Ersatz. Über Ausnahmen entscheidet der betreffende Lehrer. Die SchülerIn hat jedoch das Recht und die Möglichkeit, einen Bekannten in die Lektion zu schicken.
  • Wenn 1 Person, welche im Zweierteam angemeldet ist, die Lektion nicht wahrnehmen kann, findet die Lektion für die 2. Person trotzdem statt. Die anwesende Person erhält eine Einzellektion. Die abwesende Person hat keinen Anspruch auf Ersatz.
  • Der Unterricht findet grundsätzlich während der Basler Schulzeit statt. In Absprache mit dem Lehrer kann ein Unterricht auch während den Ferien stattfinden.
  • 10er Abos stehen nur Berufstätigen als Angebot zur Verfügung und müssen innerhalb eines Semesters aufgebraucht werden. Bei Bezug eines 10er Abos nach dem 3.Monat des Semesters, gilt die Verfallsdauer bis ans Semesterende des folgenden Semesters

 
Download als PDF